Ahrweiler BC III bleibt weiter vom Pech verfolgt
Geschrieben von Fan am April 10 2016 11:27:19

Trainer Jan Jerrentrup diesmal als Aushilfstorwart im EinsatzDer ABC III scheint das Siegen verlernt zu haben, macht es seinen Gegnern aber nicht leicht.

Am vergangenen Freitag reiste die 3. Mannschaft zur Zweitvertretung des FC Gönnersdorf. Im Gegensatz zu "Team 3" ging die Heimmannschaft in der Rückrunde noch nicht als Verlierer vom Platz...


Erweiterte News

Trainer Jan Jerrentrup diesmal als Aushilfstorwart im Einsatz
Der ABC III scheint das Siegen verlernt zu haben, macht es seinen Gegnern aber nicht leicht.

Am vergangenen Freitag reiste die 3. Mannschaft zur Zweitvertretung des FC Gönnersdorf. Im Gegensatz zu "Team 3" ging die Heimmannschaft in der Rückrunde noch nicht als Verlierer vom Platz.
Wie bereits des Öfteren in dieser Saison hatte Trainer J. Jerrentrup einige Ausfälle zu beklagen. So fehlten bei diesem Auswärtsspiel auf ungewohntem Rasen gleich vier vermeintliche Stammspieler. Kurz vor Spielbeginn bekam der ABC-Trainer dann die Hiobsbotschaft, dass Torhüter Tappe aufgrund von Rückenproblemen nicht einsatzfähig ist. Dies veranlasste ihn dazu selbst die Torwarthandschuhe anzuziehen.
Sichtlich konzentriert und motiviert übernahm die Mannschaft aus dem Ahrtal von Beginn an das Kommando auf dem Platz. Die ersten Tormöglichkeiten gab es dementsprechend für die Gäste, leider fehlte mal wieder das Zielwasser. Während Stürmer Zimmermann bei seiner ersten Chance vom Gönnersdorfer Torwart vom Jubel abgehalten wurde, versprang Krause der Ball im letzten Moment bei seinem ersten Schussversuch. In der Folge merkten beide Mannschaften, dass das D-Klassentypische Tiki-Taka, wohl keine Alternative für dieses Spiel sein würde. Sowohl Gönnersdorf, als auch der ABC, verlagerte das Spiel eher in luftige Höhen. Bestes Beispiel für diesen Spielstil war in der 25. Minute das Führungstor durch Sascha Pöstges. Ein lang geschlagener Ball der heimischen Defensive landete genau vor den Füßen von ABC-Abwehrchef T. Jerrentrup. Dieser sah auf der rechten Seite Pöstges starten und katapultierte den Ball genau in dessen Lauf. Flügelflitzer Pöstges hängte seinen Gegenspieler ab, lief auf das Tor zu und drosch den Ball unhaltbar in den Winkel. In der Folge intensivierten sich die Angriffsbemühungen der Heimmannschaft, konnten allerdings nicht zu gewünschtem Erfolg führen. Die meisten Angriffe der Gönnersdorfer wurden durch die ABC-Außenverteidiger vereitelt, indem sie ihre Gegenüber freundlich ins Toraus leiteten. Erst in der 32. Minute kam es zur ersten Bewährungsprobe für den ABC-Aushilfskeeper. Ein abgefälschter Torschuss von der Strafraumgrenze forderte Katze "Garfield" Jerrentrup alles ab, welcher die Aufgabe allerdings mit Bravour meisterte. Die erste Halbzeit wurde von je einem Torschuss beider Mannschaften abgerundet, die aber beide nicht für einen Treffer reichten.
Zur Pause gab es beim Personal von Team 3 keine Veränderungen. Gewohnt spritzig zeigten sich Buchner und Tunc im zentralen Mittelfeld. Beide versuchten einige male das Sturmduo Krause/Zimmermann auf die Reise zu schicken, wurden allerdings vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. So bekamen die ABC-Kicker alleine im Laufe der zweiten Hälfte elf sehr grenzwertige Abseitspfiffe zu hören. In der 65. Minute wechselte der ABC den ausgepowerten Appel aus und ersetzte ihn durch M. Wohlgefahrt. Dieser Wechsel brachte wieder etwas mehr Schwung ins Offensivspiel, was weitere zahlreiche Torchancen zur Folge hatte. In der 73. Minute wurde der Drang nach vorne bestraft. Ein schnell vorgetragener Konter der Hausherren konnte zum 1:1 verwertet werden. Das war allerdings kein Grund die Köpfe hängen zu lassen, war der ABC doch das eigentlich bessere Team.
Die letzten Minuten wurden noch einmal hektisch. Durch den Ausgleich witterten die Gastgeber wieder Morgenluft und so ergaben sich auf beiden Seiten weitere Torchancen, welche aber nichts mehr am Ergebnis änderten.
Mit nun drei Remis und drei Niederlagen, sowie dem Last-Minute-Pokalaus, ist der Ahrweiler BC III noch ohne Sieg im Kalenderjahr 2016.
"Wir haben in dieser Saison einfach viel zu oft Pech oder sind nicht clever genug. Vom Potenzial in der Mannschaft gehören wir deutlich weiter nach oben in der Tabelle, sind allerdings noch in der Findungsphase und hoffen, in der nächsten Saison eine bessere Rolle in der Liga spielen zu können. Wir haben nun Zeit uns auf die neue Saison vorzubereiten, wollen aber trotzdem noch den ein oder anderen Sieg bis zum Sommer einfahren!", so Trainer und Katze "Garfield" Jerrentrup nach dem Spiel.