ABC mit 44 Punkten Herbstmeister !
Geschrieben von Presse am Dezember 09 2015 00:26:43
Haris Modronja Torschütze zum 1:0 war häufig nur durch Fouls zu stoppenDas letzte Spiel vor der Winterpause bestritt der Ahrweiler BC gegen die SG Bachem/Walporzheim und konnte dabei einen 3-1 Sieg feiern. Die Tribüne im Apollinarisstadion war prall gefüllt, denn bei schönstem Fußballwetter hatten sich 280 Zuschauer versammelt. Ahrweiler begann druckvoll und hätte nach 15 Minuten bereits gut und gerne 3-0 führen müssen, jedoch war man selbst aus kürzester Distanz nicht in der Lage, den Ball im Gehäuse unterzubringen...
Erweiterte News
Haris Modronja Torschütze zum 1:0 war häufig nur durch Fouls zu stoppen
Das letzte Spiel vor der Winterpause bestritt der Ahrweiler BC gegen die SG Bachem/Walporzheim und konnte dabei einen 3-1 Sieg feiern. Die Tribüne im Apollinarisstadion war prall gefüllt, denn bei schönstem Fußballwetter hatten sich 280 Zuschauer versammelt. Ahrweiler begann druckvoll und hätte nach 15 Minuten bereits gut und gerne 3-0 führen müssen, jedoch war man selbst aus kürzester Distanz nicht in der Lage, den Ball im Gehäuse unterzubringen. Danach verlor der ABC komplett den Faden und spielte oftmals zu kompliziert und zu langsam nach vorne. Einen leichtsinnigen Ballverlust im zentralen Mittelfeld ergatterten die Gäste und ein Spieler zog alleine auf das Tor von Thomas Kloppe zu. Auch die Gäste konnten diese sehr gute Chance nicht nutzen und scheiterten kläglich. In der 40. Minute konnte Haris Modronja einen Distanzschuss im Giebel versenken und ließ dem Torhüter keine Abwehrchance. Mit dem Halbzeitpfiff glich Bachem/Walporzheim jedoch aus, nachdem man auf Seiten des ABC den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnte. Zur Halbzeit reagierte Trainer Susa und brachte gleich zwei neue Spieler auf das Feld. Max Giesen und Leotrim Muharemi kamen für Minas Haydaroglu und den bereits verwarnten Bajcinca ins Spiel. Insbesondere Max Giesen fand auf Anhieb in die Partie und brachte klare Strukturen ins Spiel. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Gästetor zu, doch zunächst ergab sich nichts Zählbares. In der 61. Spielminute konnte der agile Sam Schüring bis in den Strafraum dringen, wurde dort aber unsanft gebremst ,den liegengebliebenen Ball verwertete dann Hilberath, da er die Situation am schnellsten erkannt hatte. Jetzt hatte man den Eindruck, dass Ahrweiler endlich ins Spiel gefunden hatte, doch zu dieser Phase hatte auch der Schiedsrichter eine Schwächeperiode. Zu leicht und für banale Dinge wurden gelbe Karten gezogen und so erwischte es Giesen nach einem "Allerweltsfoul", der ebenfalls eine gelbe Karte erhielt. Auf ledigliches Nachfragen was denn war, erhielt er blitzschnell die Ampelkarte. Für weiteres Nachfragen erhielt auch Muharemi den gelben Karton. So musste der ABC in eine Schlussphase gehen, wo man auf der Hut sein musste, nicht noch einen weiteren Platzverweis zu kassieren, da mehrere Spieler bereits verwarnt waren. Lars Schaefer war es dann in der 77. Minute, der seine sehr ansprechende Leistung in der 2. Halbzeit mit dem 3-1 krönte. Bachem/Walporzheim wurde noch das ein oder andere mal durch Standardsituationen gefährlich, konnte aber den verdienten Sieg des ABC nicht in Gefahr bringen. So geht der Ahrweiler BC mit beachtlichen 44 Punkten in die Winterpause und darf sich berechtigte Hoffnungen machen vielleicht in der neuen Saison eine Klasse höher spielen zu können.
 
Für den Ahrweiler BC spielten: Kloppe, Schüring, Kalin, Schumacher, Sukic, Modronja (80. Gerguri Sh.), Bajcinca (46. Giesen), Schaefer, Haydaroglu (46. Muharemi), Bardiqi, Hilberath
 
Zuschauer: 280